Bücher, die wir immer wieder gerne aufschlagen

Thema

Content Managerin, meerdesguten GmbH

Dan Ariely – Denken hilft zwar, nützt aber nichts 

Eine bewegende und zugleich dezent erschreckende kurze Reise in die Welt des menschlichen Verhaltens. Dan Ariely hält den Lesern mit “Denken hilft zwar, nützt aber nichts” einen Spiegel vor, in dem sie ihre eigene, alltägliche Manipulierbarkeit erkennen. Er zeigt uns, wie wenig wir uns vom Verstand leiten lassen.  
Wir halten uns zwar für logisch denkende Menschen, die ihre Entscheidungen durch überlegtes Abwägen der Optionen treffen. Unbewusst beeinflussen uns jedoch immer wieder irrationale Fakten. Wir handeln eher aus dem Bauch heraus. Oder dem Herzen.  

Dieses Buch hilft dabei systematische Denkmuster zu durchbrechen – für bessere und bewusstere Entscheidungen in der Zukunft. Es verändert die Art und Weise, wie wir mit der Welt interagieren. Eine kleine Entscheidung nach der anderen.

Thomas Pyczak – Tell me! Wie Sie mit Storytelling überzeugen 

Roman meets Sachbuch. „Tell me!” lässt auf inspirierende Weise die Leser*innen in die Welt der Rhetorik und Kommunikation eintauchen. In dem Werk werden Storytelling und Marketing auf eine ganz neue Ebene gehoben. Schon nach den ersten Zeilen entstehen vor dem geistigen Auge Ideen für eigene Werbestorys.  

Dieses Buch bietet auf der einen Seite jede Menge Geschichten über das gute Geschichtenerzählen und Analysen geschichtsträchtiger Reden. Auf der anderen Seite finden sich spannende Side-Facts, wie Storys in unserem Alltag wirken, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.  
Durch seine spielerische Herangehensweise wird den Leser*innen scheinbar mühelos das Storytelling in der Wirtschaftsbranche näher gebracht. Es werden Methoden und Erzählstränge beschrieben, die leicht im geschäftlichen und privaten Umfeld angewendet werden können. 
“Tell me!” lässt die Leser*innen inspiriert und mit einem Kopf voller Ideen und Geschichten zurück. Pyczak ist überzeugt: Alle können das Handwerk des Storytellings erlernen. Das glauben wir dank seines Werkes auch und finden, dass dieses Buch eine Pflichtlektüre für jeden Storyteller und Marketingspezialisten sein sollte. 

 

Armin Reins – Die Mörder Fackel 

Wie ermutigt man Kunden, die kein Risiko eingehen wollen und damit riskieren, dass ihre Werbung übersehen, überhört, überblättert wird? Der Geschäftsführer von REINSCLASSEN GmbH & Co KG und Markenstratege Armin Reins findet die meisten Werbetexte langweilig und hat deshalb zu genau diesem Thema ein Buch verfasst.

Für sein Werk „Die Mörderfackel“ hat er die 30 besten Werbetexter*innen Deutschlands nach ihren Methoden befragt und sich miteinander messen lassen. Schritt für Schritt wird gezeigt, wie sich mittelmäßige Werbetexte in überdurchschnittliche, ansprechende Anzeigen verwandeln lassen. Texte, die ins Auge stechen und im Kopf bleiben. Das Ergebnis ist ein unterhaltsames, nutzbringendes und anschaulich illustriertes Lehrbuch, welches ein absolutes Muss für jeden ist, der sich beruflich mit dem Texten beschäftigt. Für echte Genießer ist das Buch auch heute noch gebraucht zu erwerben. Wer eine frisch gepresste Auflage in den Händen halten möchte, kann zum ebenso wertvollen Nachfolgemodell “Die Sahneschnitte” greifen. 

Beide Bücher werden interessierten Texter*innen reihenweise den Kopf verdrehen. Es werden sich Schubladen öffnen, die vorher verschlossen waren. Es gibt neue Impulse, Mut und Power, um im Alltag für bessere Texte und Werbung zu kämpfen. 

KONTAKT

info@meerdesguten.com

Oder nutze unser Kontaktformular:

meerdesguten Wiesbaden
Kaiser-Friedrich-Ring 44
65185 Wiesbaden
T +49 611 236 341 0
info@meerdesguten.com

meerdesguten Berlin
Körtestraße 10
10967 Berlin
T +49 30 20 898 504 0 berlin@meerdesguten.com